Datenschutzbestimmungen

Präambel

Mit der nachfolgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch abgekürzt als "Daten") wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerklärung gilt für alle von uns vorgenommenen Verarbeitungen personenbezogener Daten, sowohl im Rahmen der Erbringung unserer Dienstleistungen als auch insbesondere auf unseren Webseiten, in mobilen Anwendungen und innerhalb externer Onlinepräsenzen, wie z.B. unseren Social Media Profilen (nachfolgend zusammenfassend "Online-Dienste" genannt).

Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.
Letzte Aktualisierung: 20. Oktober 2022

Inhaltsübersicht

Controller

Pushparaj Francis
SECUDE International AG
Werftestrasse 4 A
6005 Luzern
Schweiz

Bevollmächtigte Vertreter:

Andreas Opfer

E-Mail Adresse:

info@secude.com

Rechtlicher Hinweis:

https://secude.com/imprint

Kontaktinformationen des Datenschutzbeauftragten

info@secude.com

Repräsentant in der Europäischen Union

info@secude.com

Überblick über die Verarbeitungsprozesse

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Arten der verarbeiteten Daten, die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, und die betroffenen Personen.

Kategorien von verarbeiteten Daten

  • Inventardaten.
  • Kontaktangaben.
  • Inhaltliche Daten.
  • Verwendungsdaten.
  • Meta-/Kommunikationsdaten.

Kategorien von betroffenen Personen

  • Kunden.
  • Mitarbeiter.
  • Potenzielle Kunden.
  • Kommunikationspartner.
  • Benutzer.
  • Abgebildete Personen.

Zwecke der Verarbeitung

  • Erbringung von Vertragsdienstleistungen und Kundenbetreuung.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Direktmarketing.
  • Webanalyse.
  • Zielsetzung.
  • Büro- und Organisationsabläufe.
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rückmeldung.
  • Marketing.
  • Profile mit benutzerbezogenen Informationen.
  • Bereitstellung unserer Online-Dienste und Benutzerfreundlichkeit.
  • Informationstechnische Infrastruktur.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Rechtsgrundlagen der DSGVO, auf die wir uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten stützen. Bitte beachten Sie, dass neben den Bestimmungen der DSGVO auch nationale Datenschutzbestimmungen Ihres oder unseres Wohnsitz- oder Sitzlandes gelten können. Sollten darüber hinaus im Einzelfall spezifischere Rechtsgrundlagen anwendbar sein, werden wir Sie in der Datenschutzerklärung darauf hinweisen.

  • Einwilligung (Artikel 6 (1) (a) DSGVO) - Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Erfüllung eines Vertrags und vorherige Anfragen (Artikel 6 (1) (b) DSGVO) - Erfüllung eines Vertrags, bei dem die betroffene Person Vertragspartei ist, oder um auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags Maßnahmen zu ergreifen.
  • Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Für den Datenschutz in der Schweiz gelten neben den Datenschutzbestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung auch nationale Vorschriften. Dazu gehört insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (DSG). Das DSG kommt insbesondere dann zur Anwendung, wenn keine EU/EWR-Bürger betroffen sind und z.B. nur Daten von Schweizer Bürgern bearbeitet werden.

Sicherheitsvorkehrungen

Wir treffen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, um ein dem Risiko angemessenes Sicherheitsniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Wahrung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten durch die Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten sowie des Zugangs zu den Daten, ihrer Eingabe, Übermittlung, Sicherung und Trennung der Daten. Darüber hinaus haben wir Verfahren eingerichtet, die sicherstellen, dass die Rechte der betroffenen Personen gewahrt werden, dass Daten gelöscht werden und dass wir darauf vorbereitet sind, rasch auf Datenbedrohungen zu reagieren. Darüber hinaus berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung oder Auswahl von Hardware, Software und Dienstleistern nach dem Grundsatz "privacy by design" und "privacy by default".

TLS-Verschlüsselung (https): Zum Schutz Ihrer Daten, die über unsere Online-Dienste übertragen werden, verwenden wir eine TLS-Verschlüsselung. Sie erkennen solche verschlüsselten Verbindungen an dem Präfix https:// in der Adresszeile Ihres Browsers.

Übermittlung von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Verarbeitung personenbezogener Daten kann es vorkommen, dass die Daten an andere Stellen, Unternehmen oder Personen übermittelt oder diesen gegenüber offengelegt werden. Empfänger dieser Daten können z.B. mit IT-Aufgaben beauftragte Dienstleister oder Anbieter von Diensten und Inhalten sein, die in eine Website eingebettet sind. In einem solchen Fall werden die gesetzlichen Vorgaben beachtet und insbesondere entsprechende Verträge oder Vereinbarungen, die dem Schutz Ihrer Daten dienen, mit den Empfängern Ihrer Daten geschlossen.

Datenübermittlung innerhalb der Organisation: Wir können personenbezogene Daten an andere Stellen innerhalb unserer Organisation übermitteln oder anderweitig zugänglich machen. Soweit diese Weitergabe zu administrativen Zwecken erfolgt, beruht die Weitergabe der Daten auf unseren berechtigten geschäftlichen und wirtschaftlichen Interessen oder anderweitig, wenn sie zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder wenn die Einwilligung der Betroffenen oder eine anderweitige gesetzliche Erlaubnis vorliegt.

Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder die Verarbeitung im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung oder Übermittlung von Daten an andere Personen, Stellen oder Unternehmen erfolgt, geschieht dies nur nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen.

Vorbehaltlich einer ausdrücklichen Einwilligung oder einer vertraglich oder gesetzlich vorgeschriebenen Übermittlung verarbeiten wir die Daten nur in Drittländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, auf der Grundlage besonderer Garantien, wie z.B. einer vertraglichen Verpflichtung durch sog. Standardschutzklauseln der EU-Kommission oder wenn Zertifizierungen oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften die Verarbeitung rechtfertigen (Artikel 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_en).

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht, sobald ihre Verarbeitung widerrufen wird oder andere Erlaubnisse entfallen (z.B. wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfällt oder sie für den Zweck nicht mehr erforderlich sind). Werden die Daten nicht gelöscht, weil sie für andere, gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. Das heißt, die Daten werden eingeschränkt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Dies gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen gespeichert werden müssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person erforderlich ist. Im Rahmen unserer Informationen zur Datenverarbeitung können wir den Nutzern weitere Informationen zur Löschung und Aufbewahrung von Daten geben, die spezifisch für den jeweiligen Verarbeitungsvorgang sind.

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien oder andere Datensätze, die Informationen auf Endgeräten speichern und Informationen von den Endgeräten auslesen. Zum Beispiel, um den Login-Status in einem Benutzerkonto, den Inhalt eines Warenkorbs in einem E-Shop, die aufgerufenen Inhalte oder die genutzten Funktionen zu speichern. Cookies können auch zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden, z.B. zu Zwecken der Funktionalität, der Sicherheit und des Komforts von Online-Angeboten sowie der Erstellung von Analysen der Besucherströme.

Informationen zur Einwilligung: Wir verwenden Cookies im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen. Daher holen wir die vorherige Zustimmung der Nutzer ein, es sei denn, sie ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Eine Einwilligung ist insbesondere dann nicht erforderlich, wenn die Speicherung und das Auslesen von Informationen, einschließlich Cookies, unbedingt notwendig ist, um einen vom Teilnehmer oder Nutzer ausdrücklich gewünschten Dienst der Informationsgesellschaft bereitzustellen. Die widerrufliche Einwilligung wird dem Nutzer deutlich mitgeteilt und enthält Informationen über die jeweilige Verwendung von Cookies.

Informationen zu den datenschutzrechtlichen Grundlagen: Die datenschutzrechtliche Rechtsgrundlage, auf der wir die personenbezogenen Daten der Nutzer bei der Verwendung von Cookies verarbeiten, hängt davon ab, ob wir die Nutzer um eine Einwilligung bitten. Wenn die Nutzer einwilligen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer Daten ihre erklärte Einwilligung. Andernfalls erfolgt die Verarbeitung der mit Hilfe von Cookies verarbeiteten Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. am Betrieb unserer Online-Dienste und der Verbesserung ihrer Benutzerfreundlichkeit) oder, wenn dies im Rahmen der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen geschieht, wenn die Verwendung von Cookies zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist. Zu welchen Zwecken die Cookies von uns verarbeitet werden, klären wir im Rahmen dieser Datenschutzerklärung oder im Rahmen unserer Einwilligungs- und Verarbeitungsverfahren.

Aufbewahrungsfrist: Hinsichtlich der Aufbewahrungsfrist wird zwischen folgenden Arten von Cookies unterschieden:

 

  • Temporäre Cookies (auch "Session-Cookies" genannt): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer einen Online-Dienst verlassen und sein Endgerät (d. h. den Browser oder die mobile Anwendung) geschlossen hat. 
  • Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Endgeräts gespeichert. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden oder bevorzugte Inhalte können beim erneuten Besuch einer Website direkt angezeigt werden. Ebenso können mit Hilfe von Cookies erhobene Nutzerdaten zur Reichweitenmessung verwendet werden. Sofern wir die Nutzer nicht ausdrücklich über Art und Speicherdauer von Cookies informieren (z.B. im Rahmen der Einholung einer Einwilligung), sollten die Nutzer davon ausgehen, dass Cookies dauerhaft sind und die Speicherdauer bis zu zwei Jahre betragen kann.

Allgemeine Informationen über Widerruf und Widerspruch (Opt-out): Nutzer können die von ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen und auch der Verarbeitung gemäß den gesetzlichen Vorgaben in Artikel 21 DSGVO widersprechen. Der Nutzer kann seinen Widerspruch auch über die Einstellungen seines Browsers erklären, z.B. durch die Deaktivierung der Verwendung von Cookies (wobei dadurch auch die Funktionalität unserer Online-Dienste eingeschränkt sein kann). Ein Widerspruch gegen die Verwendung von Cookies für Online-Marketingzwecke kann auch über die Webseiten https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden .

Cookie-Einstellungen/ Opt-Out:

https://truendo.com

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

  • Verarbeitung von Cookie-Daten auf der Grundlage einer Einwilligung: Wir verwenden eine Cookie-Management-Lösung, in der die Einwilligung der Nutzer in die Verwendung von Cookies bzw. der in der Cookie-Management-Lösung genannten Verfahren und Anbieter eingeholt, verwaltet und von den Nutzern widerrufen werden kann. Die Einwilligungserklärung wird gespeichert, damit sie nicht erneut abgerufen werden muss und die Einwilligung entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung nachgewiesen werden kann. Die Speicherung kann serverseitig und/oder in einem Cookie (sog. Opt-Out-Cookie oder mit Hilfe vergleichbarer Technologien) erfolgen, um die Einwilligung einem Nutzer bzw. dessen Gerät zuordnen zu können. Vorbehaltlich individueller Angaben der Anbieter von Cookie-Management-Diensten gelten die folgenden Angaben: Die Dauer der Speicherung der Einwilligung kann bis zu zwei Jahre betragen. In diesem Fall wird eine pseudonyme Benutzerkennung gebildet und mit dem Datum/Uhrzeit der Einwilligung, Informationen über den Umfang der Einwilligung (z.B. welche Kategorien von Cookies und/oder Dienstleistern) sowie Browser, System und verwendetes Endgerät gespeichert.

Bereitstellung von Online-Diensten und Webhosting

Wir verarbeiten die Daten der Nutzer, um ihnen unsere Online-Dienste zur Verfügung stellen zu können. Zu diesem Zweck verarbeiten wir die IP-Adresse des Nutzers, die notwendig ist, um die Inhalte und Funktionen unserer Online-Dienste an den Browser oder das Endgerät des Nutzers zu übermitteln.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Website-Besucher, Nutzer von Online-Diensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unserer Online-Dienste und Benutzerfreundlichkeit; Informationstechnische Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Geräten wie Computern, Servern usw.); Sicherheitsmaßnahmen.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

  • Bereitstellung des Onlineangebotes auf gemietetem Speicherplatz: Für die Bereitstellung unseres Online-Angebots nutzen wir Speicherplatz, Rechenkapazität und Software, die wir von einem entsprechenden Serveranbieter (auch "Webhoster" genannt) mieten oder anderweitig beziehen; Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).
  • Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Der Zugriff auf unser Online-Angebot wird in Form von sogenannten "Server-Logfiles" protokolliert. Zu den Server-Logfiles können gehören: Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und in der Regel IP-Adresse und der anfragende Provider. Die Server-Logfiles können zu Sicherheitszwecken verwendet werden, z.B. um eine Überlastung der Server zu vermeiden (insbesondere bei missbräuchlichen Angriffen, sog. DDoS-Attacken) und um die Stabilität und den optimalen Lastausgleich der Server zu gewährleisten; Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR); Aufbewahrungsdauer: Logfile-Informationen werden für einen Zeitraum von maximal 30 Tagen gespeichert und dann gelöscht oder anonymisiert. Daten, deren weitere Speicherung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind von der Löschung ausgeschlossen, bis der jeweilige Vorfall abschließend geklärt ist.
  • Content-Delivery-Network: Wir nutzen ein sogenanntes "Content Delivery Network" (CDN). Ein CDN ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte unseres Online-Angebots, insbesondere große Mediendateien, wie z.B. Grafiken oder Skripte, mit Hilfe von regional verteilten, über das Internet verbundenen Servern schneller und sicherer ausgeliefert werden können; Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Blogs und Publikationsmedien

Wir nutzen Blogs oder vergleichbare Mittel der Online-Kommunikation und -Publikation (im Folgenden "Publikationsmedium"). Daten von Lesern werden für die Zwecke des Publikationsmediums nur insoweit verarbeitet, als dies für dessen Darstellung und die Kommunikation zwischen Autoren und Lesern oder aus Sicherheitsgründen erforderlich ist. Im Übrigen verweisen wir auf die Informationen zur Verarbeitung von Besuchern unseres Publikationsmediums im Rahmen dieser Datenschutzerklärung.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Fotos, Videos); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Website-Besucher, Nutzer von Online-Diensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Dienstleistungen und Kundenbetreuung; Feedback (z. B. Sammlung von Feedback über ein Online-Formular); Bereitstellung unserer Online-Dienste und Benutzerfreundlichkeit; Sicherheitsmaßnahmen.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

Kontakt- und Anfragenmanagement

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder über soziale Medien) sowie im Rahmen bestehender Nutzungs- und Geschäftsbeziehungen werden die Angaben der anfragenden Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfrage und zur Durchführung der gewünschten Maßnahmen erforderlich ist.

  • Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Fotos, Videos); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation; Verwaltung und Beantwortung von Anfragen; Feedback (z. B. Sammlung von Feedback über ein Online-Formular); Bereitstellung unserer Online-Dienste und Benutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR); Vertragserfüllung und vorherige Anfragen (Artikel 6 (1) (b) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

  • Kontakt-Formular: Wenn Nutzer uns über unser Kontaktformular, E-Mail oder andere Kommunikationskanäle kontaktieren, verarbeiten wir die uns in diesem Zusammenhang zur Verfügung gestellten Daten, um die übermittelte Anfrage zu bearbeiten; Rechtsgrundlage: Erfüllung eines Vertrags und vorherige Anfragen (Artikel 6 (1) (b) GDPR), Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Videokonferenzen, Online-Meetings, Webinare und Bildschirmfreigabe

Wir nutzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend "Konferenzplattformen" genannt) zur Durchführung von Video- und Audiokonferenzen, Webinaren und anderen Arten von Video- und Audio-Meetings (nachfolgend zusammenfassend "Konferenz" genannt). Bei der Nutzung der Konferenzplattformen und ihrer Dienste halten wir uns an die gesetzlichen Vorgaben.

Von den Konferenzplattformen verarbeitete Daten: Im Rahmen der Teilnahme an einer Konferenz werden die Daten der unten aufgeführten Teilnehmer verarbeitet. Der Umfang der Verarbeitung hängt zum einen davon ab, welche Daten im Rahmen einer bestimmten Konferenz abgefragt werden (z. B. Bereitstellung von Zugangsdaten oder Klarnamen) und welche fakultativen Angaben von den Teilnehmern gemacht werden. Neben der Verarbeitung zum Zweck der Durchführung der Konferenz können die Daten der Teilnehmer von den Konferenzplattformen auch zu Sicherheitszwecken oder zur Optimierung der Dienste verarbeitet werden. Zu den verarbeiteten Daten gehören personenbezogene Informationen (Vorname, Nachname), Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Zugangsdaten (Zugangscodes oder Passwörter), Profilbilder, Informationen zur beruflichen Stellung/Funktion, die IP-Adresse des Internetzugangs, Informationen über die Endgeräte der Teilnehmer, deren Betriebssystem, den Browser und dessen technische und sprachliche Einstellungen, Informationen über die inhaltlichen Kommunikationsvorgänge, d.h. Einträge in Chats und Audio- und Videodaten, sowie die Nutzung sonstiger verfügbarer Funktionen (z.B. Umfragen). Die Inhalte der Kommunikation werden verschlüsselt, soweit dies von den Konferenzanbietern technisch vorgesehen ist. Wenn Teilnehmer als Nutzer bei den Konferenzplattformen registriert sind, können weitere Daten gemäß der Vereinbarung mit dem jeweiligen Konferenzanbieter verarbeitet werden.

Protokollierung und Aufzeichnung: Wenn Texteingaben, Teilnahmeergebnisse (z.B. aus Umfragen) sowie Video- oder Audioaufnahmen aufgezeichnet werden, wird dies den Teilnehmern vorab transparent mitgeteilt und sie werden - falls erforderlich - um ihre Zustimmung gebeten.

Datenschutzmaßnahmen der Teilnehmer: Bitte informieren Sie sich in den Datenschutzinformationen der Konferenzplattformen über die Verarbeitung Ihrer Daten und wählen Sie im Rahmen der Einstellungen der Konferenzplattformen die für Sie optimalen Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen. Bitte sorgen Sie darüber hinaus für den Daten- und Persönlichkeitsschutz im Hintergrund Ihrer Aufzeichnung für die Dauer einer Konferenz (z.B. durch Benachrichtigung von Mitbewohnern, Verschließen von Türen und Nutzung der Hintergrundausblendung, sofern technisch möglich). Die Links zu den Konferenzräumen sowie die Zugangsdaten sollten nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Soweit wir neben den Konferenzplattformen auch Daten von Nutzern verarbeiten und Nutzer um ihre Einwilligung zur Nutzung von Inhalten aus den Konferenzen oder bestimmter Funktionen bitten (z.B. Einwilligung in eine Aufzeichnung von Konferenzen), ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung diese Einwilligung. Darüber hinaus kann die Verarbeitung für die Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich sein (z.B. in Teilnehmerlisten, bei der Weiterverarbeitung von Konferenzergebnissen etc.) Ansonsten erfolgt die Verarbeitung von Nutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren Kommunikationspartnern.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Fotos, Videos); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.); Nutzer (z. B. Website-Besucher, Nutzer von Online-Diensten); abgebildete Personen.
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung von Vertragsdienstleistungen und Kundenbetreuung; Kontaktanfragen und Kommunikation; Büro- und Organisationsabläufe.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

Cloud-Dienste

Wir nutzen über das Internet zugängliche Software-Dienste (sog. "Cloud Services", auch "Software as a Service" genannt), die auf den Servern ihrer Anbieter zur Speicherung und Verwaltung von Inhalten bereitgestellt werden (z.B. Speicherung und Verwaltung von Dokumenten, Austausch von Dokumenten, Inhalten und Informationen mit bestimmten Empfängern oder Veröffentlichung von Inhalten und Informationen).

In diesem Rahmen können personenbezogene Daten auf den Servern des Anbieters verarbeitet und gespeichert werden, soweit diese Daten Teil von Kommunikationsprozessen mit uns sind oder von uns anderweitig nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Zu diesen Daten können insbesondere Stamm- und Kontaktdaten der Betroffenen, Daten über Vorgänge, Verträge, sonstige Vorgänge und deren Inhalte gehören. Auch Cloud-Service-Provider verarbeiten Nutzungsdaten und Metadaten, die sie zu Zwecken der Sicherheit und Serviceoptimierung nutzen.

Wenn wir Cloud-Dienste nutzen, um anderen Nutzern Dokumente und Inhalte oder öffentlich zugängliche Websites, Formulare usw. zur Verfügung zu stellen, können die Anbieter Cookies auf den Geräten der Nutzer zur Webanalyse oder zur Speicherung von Nutzereinstellungen (z. B. im Falle der Mediensteuerung) speichern.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Fotos, Videos); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden; Mitarbeiter (z. B. Angestellte, Bewerber); Interessenten; Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Zwecke der Verarbeitung: Büro- und Organisationsabläufe; informationstechnische Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Geräten wie Computer, Server usw.).
  • Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

Kommerzielle Kommunikation per E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zwecke der Werbekommunikation, die über verschiedene Kanäle wie E-Mail, Telefon, Post oder Fax erfolgen kann, gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Die Empfänger haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen oder der werblichen Kommunikation jederzeit zu widersprechen.

Nach Widerruf oder Widerspruch speichern wir die zum Nachweis der bisherigen Berechtigung erforderlichen Daten zur Kontaktaufnahme oder Zusendung bis zu drei Jahre nach Ablauf des Jahres des Widerrufs oder Widerspruchs auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen. Die Verarbeitung dieser Daten ist auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Auf der Grundlage des berechtigten Interesses, den Widerruf bzw. Widerspruch der Nutzer dauerhaft zu beachten, speichern wir ferner die zur Vermeidung einer erneuten Kontaktaufnahme erforderlichen Daten (z.B. je nach Kommunikationskanal die E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Name).

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z. B. per E-Mail oder Post).
  • Rechtsgrundlage: Zustimmung (Artikel 6 (1) (a) GDPR); Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Web-Analyse, -Überwachung und -Optimierung

Die Webanalyse dient der Auswertung des Besucherverkehrs auf unserer Website und kann das Verhalten, die Interessen oder demografische Informationen der Nutzer, wie z.B. Alter oder Geschlecht, als pseudonyme Werte enthalten. Mit Hilfe der Webanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unsere Online-Dienste bzw. deren Funktionen oder Inhalte am häufigsten genutzt oder wiederholt angefordert werden, sowie welche Bereiche einer Optimierung bedürfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, z.B. um verschiedene Versionen unserer Online-Dienste oder deren Komponenten zu testen und zu optimieren.

Soweit im Folgenden nicht anders angegeben, können zu diesen Zwecken Profile, d.h. zu einem Nutzungsvorgang zusammengefasste Daten, erstellt und Informationen in einem Browser oder in einem Endgerät gespeichert und von diesem ausgelesen werden. Zu den erhobenen Informationen gehören insbesondere die besuchten Webseiten und die dort verwendeten Elemente sowie technische Informationen wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem und Informationen über Nutzungszeiten. Sofern die Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten durch uns oder durch die Anbieter der von uns genutzten Dienste eingewilligt haben, können auch Standortdaten verarbeitet werden.

Soweit im Folgenden nicht anders angegeben, können zu diesen Zwecken Profile, d.h. zu einem Nutzungsvorgang oder Nutzer zusammengefasste Daten, erstellt und in einem Browser oder Endgerät gespeichert werden (sog. "Cookies") oder ähnliche Verfahren zum gleichen Zweck eingesetzt werden. Zu den erhobenen Informationen gehören insbesondere die besuchten Webseiten und die dort verwendeten Elemente sowie technische Informationen wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem und Informationen über Nutzungszeiten. Wenn Nutzerinnen und Nutzer uns oder den Anbietern der von uns genutzten Dienste ihre Einwilligung zur Erhebung von Standortdaten oder Profilen gegeben haben, können diese je nach Anbieter ebenfalls verarbeitet werden.

Die IP-Adressen der Nutzer werden ebenfalls gespeichert. Wir verwenden jedoch zum Schutz der Nutzer ein eventuell vorhandenes IP-Maskierungsverfahren (d.h. Pseudonymisierung durch Verkürzung der IP-Adresse). Generell werden im Rahmen von Webanalysen, A/B-Tests und Optimierungen keine Nutzerdaten (wie E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. Das bedeutet, dass sowohl wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software die tatsächliche Identität der Nutzer nicht kennen, sondern nur die in ihren Profilen gespeicherten Informationen für die Zwecke der jeweiligen Verfahren.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Website-Besucher, Nutzer von Online-Diensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Webanalyse (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellung von Nutzerprofilen); Targeting (z.B. Profiling nach Interessen und Verhalten, Einsatz von Cookies); Bereitstellung unserer Online-Dienste und Usability.
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Maskierung (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlage: Zustimmung (Artikel 6 (1) (a) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

Profile in sozialen Netzwerken (Social Media)

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und verarbeiten in diesem Zusammenhang Nutzerdaten, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um Informationen über uns anzubieten.

Wir weisen darauf hin, dass Nutzerdaten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können. Dies kann Risiken für die Nutzer mit sich bringen, indem z. B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert wird.

Darüber hinaus werden in sozialen Netzwerken in der Regel Nutzerdaten zu Marktforschungs- und Werbezwecken verarbeitet. So können beispielsweise auf der Grundlage des Nutzerverhaltens und der damit verbundenen Interessen der Nutzer Nutzerprofile erstellt werden. Die Nutzerprofile können dann z. B. genutzt werden, um innerhalb und außerhalb der Netzwerke Werbung zu schalten, von der angenommen wird, dass sie den Interessen der Nutzer entspricht. Zu diesen Zwecken werden in der Regel Cookies auf dem Computer des Nutzers gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen des Nutzers gespeichert werden. Darüber hinaus können Daten in den Nutzerprofilen unabhängig von den von den Nutzern verwendeten Geräten gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Netzwerke sind oder später werden).

Eine detaillierte Beschreibung der jeweiligen Verarbeitungen und der Opt-Out-Möglichkeiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzerklärungen und Informationen der Anbieter der jeweiligen Netzwerke.

Auch bei Auskunftsersuchen und der Ausübung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte erteilen. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

  • Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Fotos, Videos); Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Website-Besucher, Nutzer von Online-Diensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation; Feedback (z. B. Sammlung von Feedback über ein Online-Formular); Marketing.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

Plugins und eingebettete Funktionen und Inhalte

Wir binden in unsere Online-Dienste Funktions- und Inhaltselemente ein, die von den Servern der jeweiligen Anbieter (nachfolgend "Drittanbieter") bezogen werden. Dabei kann es sich z.B. um Grafiken, Videos oder Stadtpläne handeln (nachfolgend einheitlich als "Inhalte" bezeichnet).

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse des Nutzers verarbeiten, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an dessen Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte bzw. Funktionen erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Dritte können auch so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch "Web Beacons" genannt) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Die "Pixel-Tags" können verwendet werden, um Informationen wie den Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website auszuwerten. Die pseudonymen Informationen können auch in Cookies auf dem Gerät des Nutzers gespeichert werden und können technische Informationen über den Browser und das Betriebssystem, verweisende Websites, Besuchszeiten und andere Informationen über die Nutzung unserer Website enthalten sowie mit solchen Informationen aus anderen Quellen verknüpft werden.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen); Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotos, Videos).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z. B. Website-Besucher, Nutzer von Online-Diensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unserer Online-Dienste und Benutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR).

Weitere Informationen zu den verwendeten Verarbeitungsmethoden, Verfahren und Dienstleistungen:

  • YouTube-Videos: Videoinhalte; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, , Muttergesellschaft: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR); Website: https://www.youtube.com; Datenschutzbestimmungen: https://policies.google.com/privacy; Opt-Out: Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en, Einstellungen für die Anzeige von Werbung: https://adssettings.google.com/authenticated.
  • YouTube-Videos: Videoinhalte; ouTube-Videos werden über eine spezielle Domain (erkennbar an der Komponente "youtube-nocookie") im sog. "erweiterten Datenschutzmodus" eingebunden, wobei keine Cookies über Nutzeraktivitäten zur Personalisierung der Videowiedergabe gesammelt werden. Dennoch können Informationen über die Interaktion des Nutzers mit dem Video (z.B. Erinnerung an den letzten Abspielpunkt) gespeichert werden; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, , Muttergesellschaft: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Rechtsgrundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 (1) (f) GDPR); Website: https://www.youtube.com; Datenschutzrichtlinie: https://policies.google.com/privacy.

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzrichtlinie

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir werden die Datenschutzerklärung anpassen, wenn Änderungen in unserer Datenverarbeitungspraxis dies erforderlich machen. Wir werden Sie informieren, sobald die Änderungen Ihre Mitwirkung (z.B. Einwilligung) oder eine andere individuelle Mitteilung erfordern.

Wenn wir in dieser Datenschutzerklärung Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen angeben, bitten wir Sie zu beachten, dass sich die Adressen im Laufe der Zeit ändern können, und die Informationen zu überprüfen, bevor Sie uns kontaktieren.

Rechte der betroffenen Personen

Als betroffene Person stehen Ihnen nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus den Artikeln 15 bis 21 der DSGVO ergeben:

  • Recht auf Widerspruch: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden personenbezogene Daten für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Recht auf Widerruf von Einwilligungen: Sie haben das Recht, Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Recht auf Auskunft: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob die betreffenden Daten verarbeitet werden, und über diese Daten informiert zu werden sowie weitere Informationen und eine Kopie der Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu erhalten.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung der betreffenden Daten zu verlangen oder alternativ die Einschränkung der Verarbeitung der Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
  • Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie außerdem das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde des Mitgliedstaats, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bei der Aufsichtsbehörde Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Terminologie und Definitionen

Dieser Abschnitt gibt einen Überblick über die in dieser Datenschutzrichtlinie verwendeten Begriffe. Viele der Begriffe stammen aus dem Gesetz und sind hauptsächlich in Artikel 4 DSGVO definiert. Die gesetzlichen Definitionen sind verbindlich. Die folgenden Erläuterungen dienen dagegen vor allem dem Verständnis. Die Begriffe sind alphabetisch geordnet.

  • Für die Verarbeitung Verantwortlicher: "Für die Verarbeitung Verantwortlicher" ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
  • Personenbezogene Daten: "Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person ("betroffene Person") beziehen; als bestimmbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
  • Verarbeitung: Der Begriff "Verarbeitung" umfasst ein breites Spektrum und praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es die Erhebung, Auswertung, Speicherung, Übermittlung oder Löschung.
  • Profile mit nutzerbezogenen Informationen: Die Verarbeitung von "Profilen mit nutzerbezogenen Informationen", kurz "Profile", umfasst jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, diese personenbezogenen Daten zu verwenden, um bestimmte persönliche Aspekte in Bezug auf eine natürliche Person zu analysieren, zu bewerten oder vorherzusagen (je nach Art der Profilerstellung kann dies verschiedene Informationen zu Demografie, Verhalten und Interessen, wie Interaktion mit Websites und deren Inhalten usw., umfassen) (z. B. Interesse an bestimmten Inhalten oder Produkten, Klickverhalten auf einer Website oder Standort). Für die Profilerstellung werden häufig Cookies und Web-Beacons verwendet.
  • Targeting: Von "Tracking" spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern über mehrere Websites hinweg nachvollzogen werden kann. In der Regel werden in Cookies oder auf den Servern der Anbieter von Tracking-Technologien Verhaltens- und Interesseninformationen über die genutzten Websites gespeichert (sog. Profiling). Diese Informationen können dann z.B. genutzt werden, um den Nutzern Werbung anzuzeigen, die ihren Interessen vermutlich entspricht.
  • Web-Analyse: Web Analytics dient der Auswertung des Besucherverkehrs von Online-Diensten und kann deren Verhalten oder Interesse an bestimmten Informationen, wie z.B. Inhalten von Websites, ermitteln. Mit Hilfe von Web Analytics können z.B. Website-Betreiber erkennen, zu welcher Zeit Besucher ihre Website besuchen und für welche Inhalte sie sich interessieren. So können sie zum Beispiel den Inhalt der Website optimieren, um den Bedürfnissen ihrer Besucher besser gerecht zu werden. Zu Zwecken der Webanalyse werden häufig pseudonyme Cookies und Webbeacons eingesetzt, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen über die Nutzung eines Online-Angebots zu erhalten.